• Wir sind davon überzeugt, dass es möglich ist, Gott zu kennen und in Verbindung mit ihm zu leben. Diese Beziehung wird durch Jesus Christus hergestellt und verändert unser Leben. Sie prägt unseren Alltag.
• Wir sind eine christliche Gemeinde.
• Wir gehören zum Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland (K.d.ö.R.) (www.feg.de)
• Wir sind eine evangelische Freikirche. www.vef.de

Unser Name erklärt

Freie evangelische Gemeinde (FeG)

FeG

Frei/e

• Frei steht vor allem für „Eintritt frei!“. Eine Freundschaft zu Gott ist ein kostenloses, wenn auch kostbares Geschenk von Gott an uns. Er macht es uns freiwillig. Wir können sie uns nicht erarbeiten oder erkaufen. Wer an Jesus Christus als lebendigen Herrn und Erlöser glaubt, wird Gottes Kind.
• Menschen, die an Jesus Christus glauben, können sich freiwillig dieser Gemeinde anschließen.
• Das „frei“ im Namen bedeutet, dass die einzelne Gemeinde ihre Aufgaben und Finanzen selbständig regelt.
• Wir finanzieren uns durch freiwillige Beiträge und Spenden.
• FeG’s wollen unabhängig von staatlichen Einflüssen sein.

evangelisch

• „evangelisch“ meint, dass das „Evangelium“, die „gute Nachricht“ von Jesus Christus Grundlage unseres Glaubens ist.
• In FeG`s ist die Bibel der entscheidende Maßstab für das, was geglaubt, gelehrt und getan wird.
• Wir bezeichnen uns als evangelisch, weil wir unsere geschichtlichen Wurzeln wie andere evangelische Kirchen im Gedankengut der Reformation haben.
• FeG’s möchten das Evangelium von Jesus Christus weitersagen und andere Menschen einladen, ihm zu vertrauen.

Gemeinde

• Die Gemeinde bildet eine Gemeinschaft, in der jeder, vom Kind bis zum Senior, wahrgenommen wird und seinen Platz hat. Jeder soll in seinem Glauben und seiner Lebensgestaltung gefördert werden.
• Allein der Glaube an Jesus Christus ist die „Tür“ zur Mitgliedschaft. Wir möchten Gemeinde von Glaubenden sein.
• Jedes Gemeindemitglied sollte sich in der Gemeinde nach seinen Begabungen und Möglichkeiten einsetzen und mitarbeiten.
• In Gottesdiensten und anderen Gemeindeveranstaltungen sind Interessierte, Gäste und Freunde der Gemeinde herzlich willkommen.
• Wir praktizieren die Taufe von Glaubenden. Getauft werden kann, wer von sich sagt, dass er an Jesus Christus als Erlöser und Herrn glaubt.
• Am Abendmahl sollen nur Menschen teilnehmen, die im Glauben an Jesus Christus leben.
• Als FeG pflegen wir Verbindungen zu anderen Menschen, die an Jesus Christus glauben, egal zu welcher Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft sie gehören. Wir tun das im Rahmen der örtlichen Evangelischen Allianz und in ökumenischen Kontakten.

Mitte des 19. Jahrhunderts gab es in unserer Region, von Wuppertal ausgehend, geistliche Aufbrüche. Manche Christen suchten eine intensivere Gemeinschaft mit anderen, die bewusst an Jesus Christus glaubten. Die fanden sie nicht immer in ihren Kirchen nicht fanden. Sie bildeten Hauskreise und Abendmahlsgemeinschaften.

Nach dem Revolutionsjahr 1848 gab es größere Möglichkeiten der Versammlungsfreiheit. Evangelische Freikirchen und Gemeinschaften bildeten sich, u.a. 1854 die Freien evangelischen Gemeinden in Wuppertal, die sich dann auch ins Bergische Land ausbreiteten.

In Radevormwald gab es nach dem 1. Weltkrieg eine geistliche Erweckung, die mit dem Namen des Pfarrers Klingbeil verbunden ist. Menschen kamen zum Glauben. Chöre bildeten sich. Es wurden Versammlungen für Erwachsene und „Sonntagsschulen“ für Kinder gehalten, u.a. auf den Höfen „Hahnenberg“ und „Im Holte“. Unter staatlichem Druck schlossen diese Versammlungen sich 1935 bzw. 1939 den Freien evangelischen Gemeinden an. Sie bildeten den Grundstock unserer heutigen Gemeinde. Im Jahr 1948 kamen durch Evangelisationen viele Menschen zum Glauben. Die Stubenversammlungen auf den Höfen wurden zu klein. So beschloss man, auf einem zur Verfügung gestellten Grundstück in Grafweg ein eigenes Gemeindehaus zu bauen. Das wurde dann in wenigen Monaten in Eigenleistung fertig gestellt. Seitdem befindet sich unsere Gemeinde im Ortsteil Grafweg. Das Haus wurde mehrfach umgebaut und in seiner jetzigen Form 1984 fertig gestellt.

Zur Zeit (2019) gehören über 60 Mitglieder und weitere Gäste, Freunde und Kinder zu unserer Gemeinde.